UGANDA

Uganda – der Geheimtipp fernab von Tourismuspfaden: Abwechslungsreiche Landschaften, von der Savanne, über schneebedeckte Berggipfel, bis zum undurchdringlichen Regenwald. Zahlreiche Wildtiere, über 1000 Vogelarten, viele verschiedene Primaten, allen voran die letzten freilebenden Berggorillas. Ugandas ergebene Schönheit, Naturwunder und Artenvielfalt haben Generationen von Reisenden beeindruckt. Es ist auch eines der wenigen Länder Afrikas indem Bootsafaris angeboten werden. Aufgrund der Höhenlage von über 1000 m ist das, am Äquator liegende Land, ganzjährig angenehm zu bereisen. Die Temperaturen liegen meistens zwischen 25-29 Grad und bei den monatlichen 5-14 Tagen mit Regen handelt es sich nur um relativ kurze, kräftige Regenschauer, danach erstrahlt schon wieder die Sonne über diesem atemberaubend schönen Land. Selbst die Hauptstadt von Uganda, Kampala, ca.35km vom Ankunftsort und Flughafen Entebbe entfernt, auf 7 Hügeln gebaut, gilt als die grünste Stadt auf dem Kontinent. Über 40 Völker leben in dem Land zusammen, die jeweils eigene Sprachen, Kulturen und Bräuche, teilweise auch noch eigene Religionen haben. Die Amtssprachen sind Englisch und Swahili, auch die landestypische Sprache Luganda wird quer durch die Bevölkerung gesprochen. Wo immer man in Uganda unterwegs ist, trifft man überaus freundliche, herzliche und den Besuchern gegenüber aufgeschlossene Menschen. Auch dies ist ein Grund immer wieder gerne nach Uganda zurückzukehren.